Zweierlei Mousse mit Wurzelgemüsevinaigrette

Ihr braucht noch eine kalte Vorspeise für ein Menü oder eine Idee für eine Jause am Abend? Dann haben wir für euch heute ein rot-weißes Mousse im Angebot. Dieses Schmankerl in Österreichfarben passt vor allem in die Sommermonate. Man kann die beiden in getrennten Behältern gelieren lassen, oder so wie wir im selben, damit bei jedem Bissen automatisch ein Bissen hiervon und ein Bisschen davon mit auf die Gabel wandert. Als Abstimmung reichen wir noch eine Wurzelgemüse-Vinaigrette… und als Ergänzung frisches Baguette.

tomatmoussem

Zweierlei Mousse mit Wurzelgemüsevinaigrette

Zutaten rotes Mousse

  • 150 g Karotten
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 100 g passierte Tomaten
  • etwas frisch geriebene Zitronenschale
  • 1-2 TL Zitronensaft
  • etwas gemahlenen Koriander
  • 5 Blatt Gelatine (oder äquivalente Menge Agar-Agar oder Instant-Gelatine)

Zutaten weißes Mousse

  • 1 Knoblauchzehe
  • frische Petersilie
  • frischer Oregano
  • frische oder getrocknete Minze
  • 100 g Feta
  • 300 g Joghurt
  • 5 Blatt Gelatine (oder äquivalente Menge Agar-Agar oder Instant-Gelatine)

Zutaten Vinaigrette

  • 1 Bund Suppengemüse
  • frische Petersilie
  • gutes Olivenöl
  • etwas guten Essig (z.B. Holunderessig)

Zubereitung

  1. Für das rote Mousse Karotten schälen und fein schneiden und in der Suppe weich kochen. Mit einem Pürierstab mixen. Passierte Tomaten zugeben und mit Zitronenschale, Zitronensaft, Koriander, Salz und Pfeffer abschmecken. Geliermittel nach Pakungsanweisung einbringen und alles in eine Form gießen und kaltstellen.
  2. Für das weiße Mousse Knoblauch fein hacken, Feta mit der Reibe raspeln und alles mit dem Joghurt und den Kräutern verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecke. Geiliermittel einbringen und über die bereits gekühlte rote Masse verteilen. Alles nochmals zwei Stunden kalt stellen.
  3. Die Vinagrette ist sehr einfach. Man schält und schneidet das Wurzelgemüse, kocht es kurz in Salzwasser, lässt es abtropfen und schreckt es mit kaltem Wasser ab und mischt es in einem Behälter mit etwas Essig und reichlich Öl, Salz, Pfeffer und etwas Petersilie. Das Geheinmis ist es nun, die Vinagrette mindestens so lange wie das Mousse gekühlt wird ziehen zu lassen.
  4. Zum Anrichten sticht man aus der Moussemasse zweifärbige Nocken aus und reicht die Vinaigrette und ggf. Baguette dazu.

 

 

Noch keine Kommentare.