Tintenfischnudeln

Denkt man an mediterranes Essen, dann denkt man zuerst (fast) immer an die italienische Küche. Diese besteht natürlich aus mehr als nur Lasagne, Spaghetti Bolognese und Pizza. Eine wichtige Eigenschaft der meisten italienischen Gerichte ist die Einfachheit: wenige, dafür hochwertige Zutaten. Mit diesem Grundsatz und ein wenig Kreativität lassen sich im Nu aus dem Stand heraus sehr leckere Pastagerichte und Vorspeisen verwirklichen. Wir hatten diesmal Lust auf Tintenfisch, und irgendwie auch auf Pasta, also kommen Tintenfischnudeln auf den Tisch!

Tintenfischnudeln

Zutaten

  • 1 Pkg. schwarze Nudeln (gefärbt mit Tintenfischtinte)
  • 4 Tintenfischmäntel
  • 1 Knoblauchzehe
  • eine Hand voll große Kapern
  • getrocknete und eingelegte Tomaten
  • frischer Basilikum
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich gesalzenem Wasser gar kochen und abseihen.
  2. Während die Nudeln ihr Bad nehmen, Tintenfischfilets waschen, trockentupfen und in Ringe schneiden. Kapern waschen (auch die aus der Dose/aus dem Glas) und abtrocknen. Tomaten in Stücke schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Olivenöl (oder das Einlegeöl der Tomaten) in einer Pfanne erhitzen und die Tintenfischringe und den Knoblauch anbraten. Kapern und Tomaten zufügen und ziehen lassen. Salzen und Pfeffern.
  4. Die Sauce mit den Nudeln mischen und mindestens fünf Minuten ziehen lassen. Mit Basilikum bestreut servieren und an Urlaub am Meer denken.

Noch keine Kommentare.

Gib deinen Senf dazu!