Thai-Quinoa-Salat

2013 ist Jahr der Quinoa! Quinoa ist eine Verwandte von Amaranth, das manche vielleicht von den winzigen Amaranth-Pops aus dem Müsli kennen. Sie enthält mehr Eiweiß, Magnesium und Eisen als herkömmliches Getreide. Quinoa ist kein Getreide und deshalb der perfekte Ersatz für Menschen mit Gluten-Unverträglichkeit. In Südamerika ist das Korn seit Tausenden von Jahren ein Grundnahrungsmittel.

Was wir an Quinoa besonders toll finden (abgesehen davon, dass sie wirklich lecker schmeckt): Man kann sie kochen so lange man will, sie behält trotzdem noch einen knackigen Biss. Passend dazu gibt’s heute das Rezept für einen knackigen Quinoa-Salat – eine echte Vitaminbombe!

Und ja, es heißt tatsächlich „die Quinoa„.

Thai-Quinoa-Salat

Zutaten

für den Salat
  • 1/2 Tasse Quinoa
  • 1 Handvoll Rotkraut
  • 1 Paprika
  • 2 Karotten
  • 2 Frühlingszwiebel
  • für das Dressing
    • 3 EL Erdnussbutter
    • 2 EL Sojasauce
    • 1 EL Reisessig
    • 1 EL Honig
    • 1 EL Chiliöl (oder etwas frischen Chili)
    • Saft einer halben Limette
    • 1 daumengroßes Stück Ingwer
    • Pfeffer

    Zubereitung

    1. Quinoa mit der doppelten Menge Wasser zugedeckt kochen.
    2. Rotkraut und Paprika in dünne Streifen schneiden, Karotten stifteln oder mit einem Schäler in dünne Streifen schälen. Das Grün der Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
    3. Den Ingwer reiben oder fein würfeln. Die Erdnussbutter kurz in die Mikrowelle geben (z.B. 20 Sekunden bei 600 W), damit sie flüssiger wird. Alle Zutaten für das Dressing vermischen und mit Pfeffer abschmecken.
    4. Die Hälfte des Dressings unter die Quinoa rühren. Dann das Gemüse und das restliche Dressing untermischen. Frischen Koriander darüberstreuen - fertig!

    Für dieses Gericht solltest du etwa 30 Minuten einplanen. Es ergeben sich ungefähr zwei leckere Portionen. Das Gericht ist nicht besonders schwierig zu kochen.

1 Kommentar

  • Dirk sagt:

    das schaut ja lecker aus. Komme gerade aus Thailand, da googelt man sich seine Rezepte für Deutschland schon mal :)

    Quinoa…wo mag es das geben?
    Liebe Grüße, Dirk

Gib deinen Senf dazu!