Artikel mit dem Tag Österreichisch

Kärntner Kasnudeln

Heute ist Gründonnerstag, an welchem traditionell Spinat gegessen wird. In Österreich kommt dieser meist püriert und mit einem Spiegelei auf den Teller – noch etwas Salz und Pfeffer und fertig. Nachdem dieses Gericht aber keinen Blogeintrag wert wäre und wir auch auf Abwechslung schauen, heben wir uns heute mal von der Tradition ab. Spinat kommt trotzdem auf den Tisch, aber anstatt ihn mit dem Pürierstab zu zermatschen lassen wir ihn aber lieber ganz und roh.

Steirisches Wurzelfleisch

Gut, saftig, steirisch – das ist der Werbeslogan für Äpfel aus der Steiermark. Jedoch könnte man den selben Slogan als Werbung für Steirisches Wurzelfleisch verwenden, eines der wenigen typisch österreichischen Gerichte, bei welchem Schweinefleisch gekocht wird. Die Zubereitung ist zwar etwas aufwendiger, jedoch kann man mit einmal kochen eine Großfamilie mit einem heimischen Klassiker versorgen.

Kartoffelpuffer mit Apfel-Heringsalat

Die Faschingszeit ist vorbei! Gestern hat es auch etwas länger gedauert und dann hat man nur wenig Lust auf ein aufwendiges, kompliziertes und schweres Essen. Gut, dass der Aschermittwoch die Fastenzeit einleitet und natürlich darf auch der Star dieses Tages nicht fehlen: der Hering. Es muss auch nicht immer der gleiche Heringsalat oder ein Heringsroller sein – mit nur wenig Aufwand zaubert man einen säuerlichen Heringsalat.

Blunzengröstl mit Steirersalat

Gleich vorweg, um Missverständnissen vorzubeugen: Blunzengröstl ist ein typisches österreichisches Gericht, deren Hauptzutat die Blunze, österreichisch für Blutwurst, ist. Ich habe viele Lieblingsgerichte, welche sich bereits in meiner Kindheit entwickelt haben. Mein Leibgericht ist nach wie vor die hausgemachte Lasagne meiner Mutter, doch auch meine Großmutter hat bei meiner kulinarischen Selbstfindung einen bedeutende Rolle gespielt.