Susi-und-Strolch-Spaghetti

Eva und ich lieben Fleischbällchen, sagen aber immer Köttbullar (lies mehr über die richtige Aussprache). Warum wir sie so gern mögen: sie sind einfach und schnell zu machen, preiswert und voller Geschmack zugleich. Und was würde besser zu Köttbullar passen als Spaghetti mit Tomatensauce? Die Bällchen werden nach dem Anbraten in der Tomatensauce mitgeschmort und nehmen dadurch einen mediterranen Flair an. Das gemeinsame Kochen ist der Hit, und dann erst das Essen!

fleischbällchen1 fleischbällchen2

Wir mussten auch nicht lange überlegen, wie der Titel des heutigen Rezepts lauten solle, denn es gibt ja zwei Hunde, die ohne Spaghetti mit Fleischbällchen nicht so bekannt geworden wären: Susi und Strolch aus dem Disney-Universum! Ihnen schmeckt’s, uns schmeckt’s und hoffentlich auch euch beim nachkochen.

st

Susi-und-Strolch-Spaghetti

Spaghetti mit Tomatensauce und Fleischbällchen

Zutaten

  • 2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehe
  • 250 g gemischtes Hack
  • 1 Ei
  • etwas Semmelbrösel
  • 1 Dose gewürfelte oder passierte Tomaten
  • 1 Schuss Rotwein
  • 200 g Spaghetti
  • einige Blätter frischer Basilikum
  • 1 Zweig frischer Rosmarin
  • geriebener Parmesan/Grana Padano
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Je 1 Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und in Olivenöl anbraten und anschließend abkühlen lassen. Zwiebel, Knoblauch, Ei, Faschiertes und Semmelbrösel vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken, aber Achtung: die Semmelbrösel bestehen meistens aus Salzstangerl und sind daher schon meist salzig.
  2. Mit feuchten Händen aus der Masse Bällchen formen. In einer beschichteten Pfanne in nur wenig Olivenöl rundherum anbraten, ca. 4 Minuten. Anschließend ein Stück Butter und einen Zweig Rosmarin zugeben und die Bällchen darin schwenken.
  3. Dann die Nudeln nach Packungsanweisung garen. Den restlichen Knoblauch und Ziebel gröber als zuvor schneiden und in Olivenöl andünsten. Abgelöscht wird mit einem Schuss Rotwein und den Tomaten. Salzen und Pfeffern und fein geschnittenen Basilikum einrühren. Fleischbällchen unterheben und ca. 5 Minuten einziehen lassen.
  4. Mit einer langen Gabel oder einem Fleischspieß lange Nudelnester formen, Hackbällchen verteilen und mit dem Rosmarin und dem geriebenen Käse servieren. Nicht ganz wie es Susi und Strolch kennen, aber dennoch lecker!

 

1 Kommentar

  • Sanni sagt:

    Was für eine romantische Idee! Die Szene aus Susi und Strolch finde ich auch total süß.
    Bei den Bildern bekommt man gleich Lust das Ganze nach zu kochen und dazu den Film zu sehen.
    Das Rezept hört sich sehr lecker an. Ein Basic der eigentlich immer geht und mit Amore zu zweit in der Küche… Fleischbällchen und Spagetthi sind doch ein heißer Tango. Toller Blog, leckere Rezepte und interessante Stories. Ich werd auf jeden Fall öfter reinschauen!
    Liebe Grüße,
    Sanni

Gib deinen Senf dazu!