Schokoladenkuchen mit Whiskey

Schokokuchen – ein Dauerbrenner. Es gibt ihn in unzähligen Varianten und jeder von uns hat seinen Favoriten.

Mamas Schokolade-Becherkuchen in Lokomotiven- oder Schmetterlingsform ist der Geburtstagskuchen meiner Kindheit. Meine Freundin Sabine macht tollen Schokoladenkuchen (fast) ohne Mehl. Und die absolute Kalorienbombe unter den Schokokuchen gibts bei McCafé – muss man probiert haben.

Bisher hatte ich kein Standardrezept für „meinen“ Schokokuchen, aber dieses hier ist auf dem besten Weg, es zu werden. Sehr schokoladig, nicht zu süß und mit einer ganz dezenten Whiskeynote passt er super zu Kaffee oder einer leckeren Tasse Schwarztee.

Als Whiskey für den Kuchen empfehle ich Jameson Irish Whiskey: triple distilled, twice as smooth, one great taste!

Schokoladekuchen mit Whiskey

Zutaten

  • 170 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 2 Eier
  • 150 g Zucker
  • 100 ml Öl
  • 2 EL Joghurt
  • 100 g dunkle Schokolade
  • 80 ml Whiskey

Zubereitung

  1. Ofen vorheizen.
  2. Butter und Schokolade schmelzen. Profis machen das im Wasserbad. Bei mir kommts in die Mikrowelle.
  3. Mehl, Stärke, Kakaopulver, Backpulver und Natron vermischen.
  4. Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Joghurt unterrühren.
  5. Abwechselnd die geschmolzene Schokolade, den Whiskey und das Mehl unterrühren.
  6. Teig in eine gefettet Form gießen und bei 180°C ca. 45 Minuten backen.

Variationen

Bevor er in den Ofen kommt können noch grobe Schokostücke oder gehackte Nüsse über den Teig gestreut werden – schmeckt super.

 

1 Kommentar

Gib deinen Senf dazu!