Himmel und Erde

Es wird kälter, Zeit für ein bodenständiges und wärmendes Essen.

Ein in Deutschland weit verbreitetes Gericht ist „Himmel und Erde“, im Rheinland „Himmel un Ääd“. Hierzulande ist das Gericht fast vollständig unbekannt, und einige die es kennen, bezeichnen die Kombination für schlichtweg falsch – wir halten es aber für lecker und wollen euch diese kulinarische Besonderheit nicht vorenthalten.

Der Name des Gerichts stammt eigentlich von seinen Beilagen: gestampften Kartoffeln aus dem Reich der Erde; Himmel steht für die von den Bäumen hängenden Äpfeln, in dieser Speise in Form von Apfelmus. Noch hört es sich vielleicht wirr an, aber ergänzt man Kartoffelstampf und Mus mit Bratwurst (oder Blutwurst) und Röstzwiebeln so bekommt man ein wohl abgestimmtes, aufregendes und bodenständiges Essen auf dem Tisch. Wir stimmen noch mit Mangoldgemüse und Ribisel-Chutney mit ein!

himmelunderde

Himmel und Erde

Zutaten

  • 2 Bratwürste
  • 300 g vorw. festkochende Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • Speck, Menge nach Wunsch
  • 1 Bund Mangold
  • Butter
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 100 ml Apfelsaft
  • 20 g Rohrzucker
  • 1 Zimtstange

Zubereitung

  1. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Zucker in einem Topf mit etwas Butter karamellisieren, Zimt hinzufügen und mit Apfelsaft ablöschen. Solange kochen, bis sich das Karamell gelöst hat. Äpfel zugeben und solange einkochen lassen, bis die gewünschte Konsistenz entsteht, gbf. mit einem Löffel etwas andrücken.
  2. Inzwischen die Kartoffeln schälen und würfeln. In reichlich gesalzenem Wasser gar kochen, abgießen und mit Butter verfeinert mit einem Stampfer matschen. Salzen und Pfeffern.
  3. Mangold putzen und waschen und in Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser für nur wenige Minuten kochen lassen, abgießen und ebenfalls mit etwas Butter verfeinern.
  4. Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. In einer Pfanne wieder etwas Butter erhitzen und die Zwiebel stark anbraten. Fein geschnittene Speckstreifen zugeben und mitbraten. Alles aus der Pfanne nehmen. Nun Bratwürste rein.
  5. Während die Würste brutzeln kann man Himmel und Erde zusammenbauen: Kartoffelstampf und Zwiebeln anrichten, Mangold beilegen, Apfelmus mit etwas Ribisel-Chutney (wir haben unseres von Fink) krönen. Die zischende Wurst noch drauflegen und fertig!

1 Kommentar

Gib deinen Senf dazu!