Hausgemachtes Ketchup

Der Ketchup (Deutschland) oder das Ketchup (Österreich)? Das ist uns eigentlich egal, Hauptsache es schmeckt gut. Kinder lieben Ketchup, viele Erwachsene auch. Doch Ketchup kommt oftmals in den Verruf, dass es nur von Kindern zu Pommes und Schnitzel gegessen wird. Wir kommen aus Österreich und finden auch, dass Ketchup zwar zu Pommes passt, auf keinen Fall aber zu Schnitzel. Hier muss man unbedingt auf Preiselbeermarmelade umsteigen. Eva findet auch die Kombination mit Apfelkompott sehr lecker. Natürlich passt Ketchup zu viel mehr als nur Pommes, wie etwa zu Kurzgebratenem, zu Toast, zu Buletten usw.

Auch die Auswahl an Ketchup ist sehr groß, von billigen Diskonter-Produkten zu wirklich ausgefeilten Ketchupspezialitäten. Heinz Ketchup war immer unser Produkt der Wahl – bis wir auf ein simples Ketchuprezept gestoßen sind, welches seither Einzug in unseren Kulinarikum hält. Das hausgemachte Ketchup ist in weniger als einer Stunde fertig und passt sogar zu Gerichten, zu welchen man normalerweise kein Ketchup essen würde, z.B. Pizza. Nicht überzeugt? Selbst ausprobieren! Schmeckt auch hervorragend zu echten, selbstgemachten Burgern.


Hausgemachtes Ketchup

Zutaten

  • 1 Stück Ingwer (etwa 40 – 50 g)
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Nelken
  • Teefilterpapier
  • 500 g Dosentomaten
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Knoblauchzehe,
  • 1 kleine Schalotte oder kleine Zwiebel
  • 1 kleine Chilischote oder entsprechende Menge gutes Chilipulver
  • 3 EL brauner Roh-Rohrzucker
  • 80 – 100 ml Weißweinessig (so sauer man will)
  • Salz
  • gut verschließbare Flasche (sterilisiert)
  • Textmarker

Zubereitung

  1. Den Ingwer schälen und in grobe Scheiben schneiden. Gemeinsam mit Pfefferkörnern, Lorbeerblättern und Nelken in den Teefilter einwickeln und zu einem kleinen Gewürzsäckchen binden.
  2. Die Stielansätze der Dosentomaten entfernen und die Tomaten zusammen mit etwas Tomatensaft aus der Dose in einen Topf geben.
  3. Sellerie waschen und in grobe Stücke schneiden. Knoblauch und Schalotte/Zwiebel schälen und würfeln, Chilischote waschen und in dünne Ringe schneiden, alles dazugeben.
  4. Auch restliche Zutaten, außer dem Salz, der Flasche und dem Textmarker hinzugeben.
  5. Alles einmal richtig aufkochen lassen und für ca. 30 Minuten bei kleiner Hitze einkochen lassen
  6. Gewürzsäckchen und die Selleriestücke entfernen.
  7. Die Tomatensauce mit einem Püerierstab fein pürieren und mit Salz abschmecken. Solange weiter einkochen lassen, bis die gewünschte Konsitenz erreicht ist. Falls es zu sauer ist, einfach noch etwas vom Tomatensaft aus der Dose oder etwas passierte Tomaten angießen.
  8. Das Ketchup heiß in die Flaschen füllen, gut verschließen und auskühlen lassen. Mit dem Textmarker beschriften. Kühl lagern.

Noch keine Kommentare.

Gib deinen Senf dazu!