Artikel in der Kategorie Wissenswertes

Rahner-Wahnsinn

Jeder kennt sie, zumindest aus dem Supermarkt. Kleine rote Knollen, eingelegt in ihrem eigenen Saft. Genau, wir sprechen von Roten Rüben, auch Rote Beeten genannt, oder aber bei uns zu Lande Rahner. In Österreich wächst es eigentlich überall. Trotzdem wird Rahner nicht oft verwendet, maximal eingelegt aus dem Plastikbeutel oder dem Glas.

Man nehme den Saft einer halben Zitrone…

Und was eigentlich macht man mit dem Rest der erfrischenden Frucht? Meine Kreativität diesbezüglich reichte gerade so für Mineralwasser mit Zitrone oder Einfrieren, aber da geht noch mehr! Zitronensalz um Fisch zu würzen, in Zitronenbutter geschwenkte Nudeln oder mit Zitronenöl mariniertes gegrilltes Gemüse sind nur ein paar der Möglichkeiten, die Zitrusfreunden offen stehen.

Der Fall Köttbullar

Wir scherzen und reden viel über Essen. Wir haben dabei festgestellt, dass wir Wörter und Gerichte teilweise nicht kennen, uns etwas Falsches darunter vorgestellt haben oder dass wir es seit eh und je falsch aussprechen. Heute ein ganz besonderer Fall: Köttbullar. Jeder kennt sie, jeder mag sie – Fleischbällchen. Egal ob sie vom Rind, Schwein oder Lamm sind. Man kann auch Elchfleisch nehmen, wie es die Schweden oder Finnen gerne tun.

Ein Kaffee ohne Milchschaum ist wie Nudeln ohne Soße

Ich liebe Kaffee. Zwar trinke ich meistens nur eine Tasse täglich, diese dafür fast ohne Ausnahmen. Vor einiger Zeit hat sich Thomas einen Kaffeevollautomaten von Tassimo angeschafft. Zuerst hielt ich das für Geldverschwendung. Das Gerät bewies sich jedoch bald als sinnvolle Investition und ist seither rege und zuverlässig in Betrieb. Wichtiger als der Kaffee ist für mich aber die Milch, oder besser: der Milchschaum.