Basisrezept Gemüsesuppe

Suppen sind einfach herrlich! Es gibt für fast jede Lebenssituation und jede Jahrezeit gibt es mindestens eine passende Suppe. Doch so vielfältig die Suppenwelt auch ist, die Grundlage ist entweder eine Rinds-, eine Hühner-, eine Fisch- oder eine Gemüsebrühe. Wenn man Suppen kreiert, dann hat man heute auch die Möglichkeit auf Fertigprodukte zurückzugreifen, so z.B. auf Suppenpulver oder Bouillonwürfel. Wenn es man schnell gehen muss, dann ist die Bouillon in Ordnung, Pulver zeigen wir immer den Daumen nach unten. Am besten schmeckt eine jede Suppe mit der selbstgemachten Brühe, weil diese alleine schon so köstlich schmecken. Heute Teil 1: die Gemüsebrühe.

gemüsesuppe-topf5

Grundrezept Gemüsebrühe

Zutaten

  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 3-4 große Karotten
  • 2 Scheiben Knollensellerie
  • 2 Petersilwurzeln
  • 1 mittlere Stange Lauch
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 2 Tomaten
  • Lorbeer, frischer Thymian, Pfefferkörner

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und in grobe Stücke schneiden.
  2. Karotten und Petersilwurzeln schälen und zusammen mit gewaschenen Knollensellerie, Lauch und Staudensellerie in grobe Stücke schneiden.
  3. Öl in einem großen Topf erhitzen und Gemüse dazugeben. 5 Minuten anrösten und anschließend mit 2,5l Wasser ablöschen.
  4. Pfefferkörner, 2 Thymianzweige und 2 Lorbeerblätter dazugeben.
  5. Tomaten waschen, grob schneiden und zur Brühe geben.
  6. Brühe nicht ganz mit dem Kochtopfdeckel abdecken und bei kleiner Hitze mindestens eine Stunde köcheln lassen (aber auch nicht viel länger). Durch ein Sieb die Brühe abgießen und das aufgefangene Gemüse noch ausdrücken.
  7. Salzen, Pfeffern, Fertig! Ergibt ca. 2l Suppe.

Noch keine Kommentare.

Gib deinen Senf dazu!