Archiv des Monats März 2013

Kärntner Kasnudeln

Heute ist Gründonnerstag, an welchem traditionell Spinat gegessen wird. In Österreich kommt dieser meist püriert und mit einem Spiegelei auf den Teller – noch etwas Salz und Pfeffer und fertig. Nachdem dieses Gericht aber keinen Blogeintrag wert wäre und wir auch auf Abwechslung schauen, heben wir uns heute mal von der Tradition ab. Spinat kommt trotzdem auf den Tisch, aber anstatt ihn mit dem Pürierstab zu zermatschen lassen wir ihn aber lieber ganz und roh.

Steirisches Wurzelfleisch

Gut, saftig, steirisch – das ist der Werbeslogan für Äpfel aus der Steiermark. Jedoch könnte man den selben Slogan als Werbung für Steirisches Wurzelfleisch verwenden, eines der wenigen typisch österreichischen Gerichte, bei welchem Schweinefleisch gekocht wird. Die Zubereitung ist zwar etwas aufwendiger, jedoch kann man mit einmal kochen eine Großfamilie mit einem heimischen Klassiker versorgen.

Grünes Curry mit Kartoffelpüree

Der 17. März naht und das schreit geradezu nach einem St. Patrick’s Day Spezial. Stew? Baileys-Kuchen? Typisch Irisch? Nicht mit uns! Seit der umfangreichen Gewürzlieferung letzte Woche surfen wir auf der indischen Welle und wagen uns deshalb an etwas außergewöhnlicheres: grünes Curry mit Kartoffelpüree. Grün ist lecker, Gemüse ist gesund. Gerne hätten wir noch Lamm dabei gehabt, aber leider ist Thomas, der Fleischprofi von uns beiden, für ein paar Tage verreist.

Germteig für süßes Gebäck

Zugegeben, für die meisten Hobbybäcker gehört Germteig wohl eher zu den leichteren Übungen – nicht so für mich. Der Germ und ich, wir haben eine gemeinsame Geschichte. Eingeschüchtert von den ersten kläglichen Klumpen, die ein jähes Ende im Müll fanden, lies ich erst einmal einige Jahre die Finger davon. Und dabei wäre es wohl auch geblieben, wäre da nicht Thomas. Thomas, der Germteig liebt. Und Marzipan. Und Nuss.